Die Ureinwohner Australiens, die Aborigines, waren eh und je eng verbunden mit den heilsamen Kräften der Natur. Das Teebaumöl, einer der großen Schätze der Aborigines, ist heute aufgrund seiner antiseptischen, antibakteriellen und antiviralen Wirkung auch außerhalb des roten Kontinents zur Behandlung von zahlreichen Beschwerden wie Wunden, Fußpilz oder Warzen beliebt.

Teebaumöl – Herkunft, Herstellung und Anwendungsgebiete

Melaleuca alternifolia, so die botanisch korrekte Bezeichnung für den Teebaum, stammt ursprünglich aus New South Wales in Australien. In diesem Gebiet war der Teebaum vielen natürlichen Feinden ausgesetzt und entwickelte zu seinem Schutz wirksame Inhaltsstoffe. Dies war auch den Aborigines bekannt, sodass der Baum in Australien eine jahrtausendealte naturheilkundliche Tradition hat.

Vor allem Hautinfektionen wurden damals wie heute mit den Blättern des Teebaums behandelt. Heute wird eher das ätherische Öl des Teebaums zur Behandlung von zahlreichen Beschwerden wie Zahnfleischentzündungen, Fußpilz, Harnwegsentzündungen, Akne und natürlich zur Warzenbehandlung genutzt. Das ätherische Öl wird mittels Wasserdampfdestillation aus den jungen Zweigen und Blättern des Teebaums gewonnen.

Teebaumöl in der Warzenbehandlung

Hauptinhaltsstoff des ätherischen Teebaumöls sind Monoterpene und Monoterpenole. Beide Inhaltsstoffe wirken antibakteriell und hautregenerierend. In der naturheilkundlichen Praxis wird Teebaumöl erfolgreich gegen Virus- und Pilzerkrankungen eingesetzt. Vor allem aufgrund der virustatischen Wirkung lassen sich mit Teebaumöl Warzen hervorragend behandeln. Warzen werden durch eine Infektion mit Viren, insbesondere mit humanen Papillomaviren, verursacht.

Das Teebaumöl dringt in die Warze ein und inaktiviert dort die Viren. Gleichzeitig wirkt das Öl allgemein immunstärkend und unterstützt so das Immunsystem beim Kampf gegen die Warzen. Mit Teebaumöl lassen sich auch entzündete Warzen behandeln. Die Inhaltsstoffe des Teebaumöls wirken antiseptisch, desinfizierend und wundheilend, sodass das natürliche Mittel gegen Warzen die entzündeten Warzen hier schneller abheilen lässt.

Was es bei Kauf und Lagerung von Teebaumöl zu beachten gilt

Teebaumöl ist im lokalen Einzelhandel, in Drogerien, in Apotheken und natürlich im Internet erhältlich. Soll es als Warzenmittel verwendet werden, ist beim Kauf dringend auf eine gute Qualität zu achten. Es gibt verschiedene Unterarten des Teebaums. Als Warzenmittel sollte wirklich ausschließlich naturreines Melaleuca alternifolia Öl verwendet werden. Nur hier sind die Monoterpene, Monoterpenole und die anderen Inhaltsstoffe enthalten, die die Warze schlussendlich verschwinden lassen.

Wie alle ätherischen Öle sollte auch das Teebaumöl lichtgeschützt gelagert werden. Ist das Öl angebrochen, kann es im Kühlschrank aufbewahrt werden. Vor dem Auftragen auf die Warzen die Flasche einfach in den Handflächen etwas aufwärmen. Das Öl lässt sich besser auf der Warze verteilen, wenn es etwas angewärmt und somit nicht mehr ganz so zähflüssig ist.

Die richtige Anwendung von Teebaumöl als Mittel gegen Warzen

Die Behandlung mit Teebaumöl gegen Warzen kann ganz einfach zuhause durchgeführt werden. Normalerweise sollten ätherische Öle nie pur auf die Haut aufgetragen werden. Möchte man mit dem ätherischen Öl des Teebaums Warzen behandeln, wird von dieser Regel ausnahmsweise Abstand genommen, denn Teebaumöl gegen Warzen wirkt am besten unverdünnt. Zur Warzenbehandlung einfach mehrmals täglich einen Tropfen des Teebaumöls auf die Warze träufeln und einwirken lassen. Alternativ kann das Teebaumöl auch mit einem Wattebausch oder einem Wattestäbchen auf die Warze aufgetragen werden.

Kosmetikpads und Kosmetiktücher sind zum Aufbringen auf die Warze nur bedingt geeignet, da die Tücher das Öl aufsaugen und so nicht ausreichend Warzenmittel auf die Warzen gelangt. Wichtig für den Behandlungserfolg ist, dass das Öl über einen Zeitraum von ungefähr ein bis zwei Wochen wirklich regelmäßig mehrmals täglich auf die Warzen aufgetragen wird.

Da nahezu alle Warzen, mit Ausnahme der Alterswarzen, von Viren verursacht werden, kann Teebaumöl auch bei sämtlichen Warzenarten zur Behandlung als Warzenmittel zum Einsatz kommen. Lediglich bei Warzen im Genitalbereich ist etwas Vorsicht geboten. Vor allem bei Frauen kann bei der Verwendung von unverdünntem Öl die Schleimhaut etwas gereizt werden und in der Folge brennen.

Hier empfiehlt sich die Behandlung der Warze mit Sitzbädern. Dafür einfach sechs bis acht Tropfen ätherisches Tea-Tree-Öl mit einem Schuss Sahne, Honig oder Milch emulgieren und in eine Sitzbadewanne mit warmem Wasser geben. Als Emulgator eignet sich auch Meersalz. Es empfiehlt sich eine Badedauer von zehn bis zwanzig Minuten.

Mit Teebaumöl Warzen schonend und natürlich behandeln

Vorausgesetzt die richtige Dosierung wird eingehalten, das Öl gelangt nicht auf die Schleimhäute und die Behandlung dauert nicht länger als zwei bis vier Wochen, ist die Behandlung mit dem ätherischen Öl des Teebaums nebenwirkungsfrei. Sollte die Haut durch das Öl eventuell leicht austrocknen, so empfiehlt sich eine Kombination mit ätherischem Lavendelöl. Bei gewissenhafter Anwendung löst sich die behandelte Warze nach und nach auf. Der Behandlungserfolg stellt sich dabei in der Regel nach wenigen Tagen bis Wochen ein.

 

TEEBAUMÖL KAUFEN EMPFEHLUNG:

BADERs Teebaumöl MA-100, 30ml. Pharma-Qualität, doppelt destilliert. 100% reines melaleuca alternifolia aus Australien. Hilfreich zum Beispiel bei unreiner Haut, Pickeln, Akne, Pigmentflecken, Fußpilz, Warzen, Zahnfleischproblemen, Erkältungen. In der Lichtschutz-Faltschachtel. Pharmanummer: 00237972*
von EPI-3 Healthcare GmbH
  • Anwendungsgebiete: Teebaumöl wird traditionell genutzt bei Nagel- und Fußpilz, Entzündungen von Haut und Zahnfleisch sowie bei Hautproblemen wie Akne, Pickel oder Mitesser.
  • Gebrauch: Teebaumöl gehört in jede Hausapotheke. Ätherische Öle des Teebaums wirken antiseptisch sowie entzündungshemmend und können bei vielerlei Beschwerden zum Einsatz kommen.
  • Herkunft: BADERs Teebaumöl wird gewonnen aus der Stammpflanze Melaleuca Alternifolia (Australischer Teebaum), welche in Australien heimisch ist. Es ist 100% rein und pflanzlich.
  • Zusammensetzung: BADERs Teebaumöl ist doppelt destilliert. Es handelt sich um reines ätherisches Teebaum-Öl mit einem Terpinen-4-ol-Gehalt von min. 39% sowie max. 3% Cineol.
  • Qualitätssicherung: Das Teebaumöl entspricht Pharmaqualität. Der Herstellungsprozess in Deutschland unterliegt dem GMP-Standard (Good Manufacturing Practice).
Prime Preis: € 22,30 Jetzt im Amazon Shop ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 22, 2019 um 6:37 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Wie findest Du diesen Artikel / diese Seite?
[Gesamt:277    Durchschnitt: 2.9/5]