Was sind Genitalwarzen, und wie kannst du Feigwarzen entfernen?

Wissenswertes

  • Feigwarzen werden durch das Menschliche Papillomavirus (HPV) ausgelöst.
  • Sie können beide Geschlechter treffen. Frauen sind aber anfälliger.
  • Feigwarzen entfernen ist kein Problem. Sie können aber zurückkehren, wenn die unterliegende Infektion nicht behandelt wird.
  • Genitalwarzen sind sanfte Aufwüchse die auf den Genitalen auftauchen.

Genitalwarzen sind eine sexuell übertragbare Infektion (STI) die durch bestimmte Stränge des Menschlichen Papillomavirus (HPV) ausgelöst werden. Diese Aufwüchse können Schmerzen, Diskomfort, und jucken auslösen. Sie sind besonders gefährlich für Frauen da diese Typen von HPV auch Krebs in der Vulva oder der Zervix auslösen können.

HPV ist der meist verbreiteste aller STIs. Das macht Männer und Frauen die sexuell aktiv sind anfällig für Komplikationen mit HPV, wie zum Beispiel Feigwarzen. Jedes Jahr entwickeln ungefähr 360.000 Menschen diese Art von Warzen. Schutz und Behandlung sind essentiell um diese Infektion zu verhindern.

Was sind die Symptome von Feigwarzen?

Genitalwarzen werden durch Geschlechtsverkehr übertragen. Du wirst eventuell erst in den folgenden Wochen nach der Infektion die Infektion bemerken.

Die Warzen sind für das menschliche Auge nicht sichtbar. Sie können sehr klein sein und die Farbe der haut haben oder dunkler. Die Oberfläche des Aufwuchses kann wie ein Blumenkohl aussehen und sich geschmeidig oder hügelig anfühlen, wenn man darüber geht. Eine infizierte Person kann eine Ansammlung von Warzen haben oder aber nur eine.

Genitalwarzen bei Männern können in den folgenden Arealen auftauchen:

  • Penis
  • Skrotum
  • Leistengegend
  • Oberschenkel
  • Im oder außerhalb des Anus

Genitalwarzen bei Frauen tauchen in den folgenden Arealen auf:

  • In der Vagina oder dem Anus
  • Außerhalb der Vagina oder dem Anus
  • Zervix

Feigwarzen können auch auf den Lippen, Mund, Zunge, Hals einer Person auftauchen die Oralverkehr mit einer infizierten Person hatte.

Selbst wenn du die Genitalwarzen nicht sehen kannst, können sie die folgenden Symptome auslösen:

  • Vaginaler Ausfluss
  • Jucken
  • Bluten
  • Brennen

Wenn Warzen sich verteilen oder größer werden, kann das sehr unangenehm oder sogar schmerzvoll werden.

Die meisten Fälle von Feigwarzen werden durch HPV (Human Papillom Viren) ausgelöst. Und es gibt mehr als 70 Typen von HPV die nur die Genitalen betreffen. Der HPV Virus ist durch Haut-zu-Haut Kontakt hoch übertragbar. Aus diesem Grund ist es eine STI.

HPV ist so üblich dass das Zentrum für Seuchenkontrolle und Prävention (CDC) sagt das die meisten sexuell aktiven Leute diese an einem Punkt bekommen werden – der entscheidende Unterschied ist, ob der Virus zu Komplikationen wie Feigwarzen führt.

Genitalwarzen werden durch verschiedene HPV Stränge ausgelöst die dann Warzen auf deinen Händen oder anderen Körperteilen die nicht die Genitalien sind bilden. Eine Warze kann nicht von jemandes Hand auf die Genitalen übertragen werden und vice versa.

Risikofaktoren für Genitalwarzen

Jede sexuell aktive Person hat eine Chance HPV zu bekommen. Laut der amerikanischen Akademie der Dermatologie (AAD), hat fast die Hälfte der Menschen die Sex haben eine Art von HPV Infektion. Jedoch sind Feigwarzen üblich für Menschen die folgende Kriterien erfüllen:

  • Unter 30 Jahre alt
  • Rauchen
  • Schwaches Immunsystem
  • Missbrauchsgeschichte
  • Wenn ihre Mutter das bei der Geburt hatte

Was sind die Komplikationen von HPV?

HPV ist der Hauptgrund für Krebs in der Zervix und kann auch vor-Krebs Veränderungen der Zellen der Zervix oder Dysplasia auslösen.

Andere HPV Typen können auch der Grund Für Krebs in der Vulva sein, welche die externen Geschlechtsorgane von Frauen sind, so wie Penis oder Analkrebs.

Wie werden die Feigwarzen diagnostiziert?

Dein Doktor wird dich physisch dort untersuchen, wo du denkst das Warzen sind. Da Warzen tief im Körper der Frau sein können muss dein Arzt eventuell eine Becken Untersuchung durchführen. Sie tragen eventuell eine leicht ätzende Lösung auf, die dabei hilft die Warzen sichtbarer zu machen.

Dein Doktor kann auch einen Abstrich vornehmen, dafür nimmt er einen Abstrich um die Zellen aus dem Gebiet in deinem Zervix. Diese können auf HPV getestet werden. Bestimmte HPV können abnormale Ergebnisse auf dem Abstrich zeigen, was vor-Krebs Veränderungen indiziert. Wenn dein Doktor solche Abnormalitäten entdeckt musst du eventuell öfter zur Untersuchung kommen um Veränderungen zu beobachten.

Dein Doktor wird dich auch nach deiner Gesundheit und sexuellen Geschichte fragen. Das beinhaltet Symptome die du erfahren hast und, wenn du ungeschützten Sex hattest, auch Oral Sex.

Falls du denkst das du eine HPV Form hast die Zervix Krebs verursacht, dann kann dein Doktor einen DNA Test machen. Dieser zeigt welchen Strang von HPV du in deinem System hast.

Wie werden Genitalwarzen behandelt?

Während sichtbare Feigwarzen mit der Zeit verschwinden wird der Virus allerdings niemals eliminiert werden, wenn er einmal in deiner Blutlaufbahn ist. Das Bedeutet das du mehrere Ausbrüche in deinem Leben haben wirst. Das macht es wichtig die Symptome zu managen, weil du die Krankheit nicht auf andere übertragen willst. Feigwarzen können übertragen werden, selbst wenn diese nicht sichtbar sind oder du sonstige Symptome hast.

Du möchtest diese Feigwarzen behandeln um schmerzhafte Symptome zu lindern oder ihre Sichtbarkeit zu minimieren.

Dein Doktor wird dir die folgenden aktuellen Warzenbehandlung verschreiben:

  • imiquimod (Aldara)
  • podophyllin und podofilox (Condylox)
  • trichloroacetic acid (TCA)

Wenn sichtbare Warzen nicht mit der Zeit verschwinden, wirst du eventuell eine Operation brauchen um diese zu entfernen.

Dein Arzt kann diese Warzen mit den folgenden Methoden entfernen:

  • Elektrokauterisation, oder verbrennen mit Strom
  • Kältechirurgie, oder Warzen einfrieren
  • Laserbehandlung
  • Ektomie oder einfaches Abschneiden der Warzen
  • Interferon Injektionen

Frauen die mit Genitalwarzen diagnostiziert wurden, müssen eventuell alle 3-6 Monate nach ihrer ersten Behandlung einen Abstrich machen lassen um die Veränderungen in der Zervix zu beobachten. Das muss gemacht werden, weil bestimmte HPV Typen, die Genitalwarzen verursachen mit Zervix Krebs und vor-Krebs Veränderungen in der Zervix assoziiert werden.

Haushaltsmittel gegen Feigwarzen

Du solltest auf keinen Fall OTC Medikamente für Handwarzen auf Genitalwarzen anwenden. Hand und Genitalwarzen werden durch verschiedene HPV Stränge ausgelöst. Die falschen Medikamente zu nutzen könnte mehr Schaden als gutes anrichten.

Manche der Haushaltsmittel werden als hilfreich in der Behandlung von Genitalwarzen beworben, aber es gibt wenig Beweise um das zu unterstützen. Frage immer deinen Arzt bevor du ein Haushaltsmittel nutzt.

hier kannst Du ein sehr gutes Warzenmittel gegen Feigwarzen kaufen >>

Bewältigen und Unterstützung

Genitalwarzen sind ein Symptom einer HPV Infektion die sehr unkomfortabel oder schmerzhaft sein können. Diese können über Zeit verschwinden, aber die Behandlung ist essentiell um die Rückkehr und mögliche Komplikationen zu verhindern.

Mit deinem Partner über Genitalwarzen zu reden kann schwierig sein, aber es ist eine wichtige Unterhalten die du halten solltest. Offen über deine Kondition zu reden wird deinem Partner helfen sich vor dieser Infektion zu schützen.

Wie findest Du diesen Artikel / diese Seite?
[Gesamt:30    Durchschnitt: 2.7/5]